Ferienwohnungen in Freiburg

Die schönsten Unterkünfte in Freiburg

Übernachten in der sonnigsten Großstadt Deutschlands

Eine Unterkunft in Freiburg zu finden war noch nie einfacher. Übernachten Sie in der Altstadt und genießen Sie die „Stadt der Bächle und Gässle“. Eine Ferienwohnung in der Altstadt ist der ideale Ausgangpunkt, um die historischen Gemäuer des historischen Zentrums bei einem Spaziergang zu erkunden. So erreichen Sie von Ihrem Apartment unter anderem das Münster, die Bächle und viel weitere Sehenswürdigkeiten zu Fuß. Die Stadt nimmt als „Green City“ eine Vorreiterrolle in Sachen Nachhaltigkeit und Umweltschutz ein. So können Sie Sightseeing mit Erholung verbinden und Ihren Urlaub in der Stadt verbringen, während Sie von vielen Grünflächen und Parks umgeben sind. Alleinreisende werden unsere Auswahl an Privatzimmern lieben. Als Stadt mit langer Tradition, reihen sich hier Fachwerkshäuser an zukunftsweisende Gebäude. Wir vergleichen für Sie Unterkünfte von über hundert Partnern, damit Sie stets schnell, einfach und sicher eine günstige Ferienwohnung finden! Entdecken Sie die Flexibilität der Ferienvermietung im Gegensatz zu herkömmlichen Hotels, Sie werden es lieben!  Werfen Sie einen Blick auf unsere Appartements, und Gästezimmer in Freiburg. Die südlichste Großstadt Deutschlands wird Sie verzaubern und in Ihren Bann ziehen. Ganz gleich, ob Sie eine kleines Studio, eine geräumige Ferienwohnung oder eine günstige Unterkunft suchen, Hundredrooms findet Sie alle – mit bis zu 40% Ersparnis!

Die unterschiedlichen Viertel der Stadt

  • Altstadt: Das Herz der Stadt, in dem Sie Freiburger Münster, offizielles Wahrzeichen Freiburgs, die Bächle und eine Fußgängerzone durch die historischen Gassen finden. Eine Ferienwohnung in der Altstadt lädt Sie dazu ein, sich viele Monumente fußläufig anzusehen. So vermeiden Sie lange Wege und können Ihren Aufenthalt in einer der geräumigen Altbauwohnungen verbringen. Die Altstadt bietet ihnen außerdem ein reichhaltiges gastronomisches Angebot, das jeden Geschmack bedient.
  • Betzenhausen: Betzenhausen ist einer der ältesten Stadtteile und ist dank des Seeparks, Kleingartenanlagen und Parks ein sehr grüner Bezirk. Trotzdem werden Sie viele junge Leute antreffen, da auch die Studentensiedlung hier angesiedelt ist. Besonders, wenn Freiburg im Sommer besichtigen möchten, ist eine Unterkunft hier sehr zu empfehlen.
  • Vauban: Unter Einheimischen ist Vauban als Öko-Stadtteil bekannt und etwas klischeebehaftet. Hier werden sich vor allem junge Kreative wohlfühlen. Als nachhaltiger Stadtteil mit einem Modell zur Autoreduzierung, ist Vauban als Ausgangspunkt für einen Urlaub mit der Familie eine interessante Option.
  • Wiehre: Zwischen der Altstadt und dem grünen Stadtrand, finden Sie Wiehre in attraktiver Lage mit seinen ruhigen Straßen und von Altbauten dominierten Stadtbild. Eine Ferienwohnung in Wiehre ist unsere Empfehlung für einen entspannten Urlaub im Grünen mit Ihren Liebten.

Unterkünfte für Familien

Apartments für 2 Personen

Wann und wie Sie die Baden-Württembergische Metropole am besten besuchen

Mit einer Durchschnittstemperatur von 11,4 Grad, gehört Freiburg zu den wärmsten Städte Deutschlands. Obwohl die Stadt in einer gemäßigten Klimazone liegt, gibt es deutliche Unterschiede zwischen den warm-trockenen Zonen im Tal und den eher kalt-feuchten Bezirken in den Bergen. Die kältesten Monate Januar und Februar sind zugleich die niederschlagsärmsten. In den Monaten Mai bis September, können Sie mit Temperaturen zwischen 11 und 25 Grad rechnen. In Freiburg wurde während der Hitzewelle von 2003, mit 40,2 Grad, die zweithöchste jemals in Deutschland gemessene Temperatur registriert. Die Anreise in die Stadt gestaltet sich sehr einfach. Freiburg liegt verkehrsgeografisch sehr günstig an einigen der großen intereuropäischen Verkehrstrassen. So gestaltet sich die Anreise mit dem Auto aus nahezu allen Teilen Deutschlands einfach. Die Autobahn A5 verbindet Freiburg in Richtung Norden bis Frankfurt am Main und reicht im Süden bis Basel. Wenn Sie mit dem Auto anreisen möchten, können Sie sich eine Ferienwohnung mit Parkplatz reservieren. In der Innenstadt jedoch, ist das Hauptfortbewegungsmittel das Fahrrad. Bereits in den 1970er Jahren gehörte Freiburg zu einen der ersten Städte der Bundesrepublik, die Autos aus der Innenstadt verbannte, um die, für uns heute selbstverständlichen, Fußgängerzonen zu schaffen. Die Anbindung an den Fernverkehr der Deutschen Bahn, sowie an die Streckennetze verschiedener Anbieter von Fernbusreisen ist ausgezeichnet. Erstmal angekommen, können Sie sich an verschiedenen Punkten der Stadt Fahrräder leihen und zurückgeben, oder das gut ausgebaute Nahverkehrsnetz der Freiburger Verkehrs AG benutzen.

Das Münster als Wahrzeichen und weitere Sehenswürdigkeiten

Die Stadt bietet bemerkenswerte Bauwerke aus allen Epochen der Stadtgeschichte. Obwohl ein großer Teil der historischen Altstadt bei Bombenangriffen während des Zweiten Weltkriegs zerstört wurde, bemühten sich die Freiburger nach Kriegsende, die alten Gemäuer originalgetreu wiederaufzubauen. In den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts wurden erste Bauprojekte futuristischer Architekten beschlossen und seitdem konsequent erweitert.

  • Freiburger Münster: Das Wahrzeichen und bedeutendste Gebäude der Stadt überstand den Zweiten Weltkrieg, ebenso wie die Südostecke des Münsterplatzes und die mittelalterlichen Stadttore, erstaunlicherweise nahezu unbeschadet. Der 116 Meter Hohe Turm der Pfarrkirche überragt alle anderen Gebäude und war über ein Jahrhundert das höchste Gebäude der Welt.
  • Münsterplatz: Um das Münster, als Zentrum des historischen Freiburgs, sammeln sich einige weitere Sehenswürdigkeiten. So zum Beispiel das Historische Kaufhaus als eines der herausragenden Gebäude. 1532 errichtet, diente das spätgotische Haus mit seiner charakteristischen roten Fassade als Marktverwaltung zum Warenumschlag und zur Zollabwicklung. Ein besonderes Augenmerk sollten Sie auf den Kaisersaal mit seinen Stuckdecken und dessen Fenster, die bei Dunkelheit beleuchtet werden, legen. In unmittelbarer Nähe befindet sich zudem das Wetzingerhaus „Zum Schönen Eck“ von 1761, das heute das Museum für Stadtgeschichte beherbergt. Das heutige „Haus der badischen Weine“, errichtet im Jahre 1733, diente früher als Hauptwache der Österreichischen Wachgarnison.
  • Erzbischöfliche Ordinariat: Der Verwaltungssitz der Erzdiözese Freiburg befindet sich in unmittelbarer Nähe des Münsters und entstand im Stile des Späthistorismus in Verbindung mit Jugendstilmotiven. Gegenüber können Sie das Collegium Borromaeum, das heute als Priesterseminar der Freiburger Erzdiözese genutzt wird.
  • Schwaben- und Martinstor: Die beiden noch erhaltenen Stadttore der mittelalterlichen Stadtbefestigung prägen das Bild der Innenstadt und stammen aus dem 13. Jahrhundert. In der Nähe des Schwabentors finden Sie mit dem Hotel „Zum roten Bären“ zudem den ältesten Gasthof Deutschlands dessen Fundament aus der Zeit um 1120 stammt.
  • Freiburger Bächle: Die kleinen Wasserrinnen sind in den meisten Straßen und Gassen der Altstadt zu finden und dienten früher als Trinkwasserversorgung für die Bevölkerung. Singles, die aus Versehens in die Bächle treten, müssen, so sagt man, eine Freiburgerin oder einen Freiburger heiraten.
  • Universitätsbibliothek: Im Zuge notwendiger Renovationsarbeiten, wurde an der Fassade der Bibliothek eine einzigartige dreidimensional gefaltete prismatische Verkleidung verbaut, in der sich die Nachbarsgebäude teilweise spiegeln.
  • Platz der Alten Synagoge: Hier stand bis zur Progromnacht im November 1938 die Synagoge der Stadt. Heute erinnert eine Gedenktafel an die aus Freiburg deportierten Juden.

Ähnliche Ziele in der Nähe

Die Schwarzwaldregion ist ein sehr beliebtes Urlaubsziel und bietet viele weitere Orte, die es zu entdecken gilt. Was halten Sie von einem Besuch in Baden-Baden oder einem Kurztrip nach Pforzheim mit Besuch des hiesigen Wildparks? Auch die Baden-Württembergische Hauptstadt Stuttgart ist nicht weit entfernt. Durch die Nähe Freiburgs zu Frankreich und der Schweiz, sind Ziele wie Basel oder Straßburg nicht weit entfernt.