Ferienwohnungen in Paris

Unsere besten Apartments in Paris

Ihre Unterkunft in der Stadt der Liebe

Eine Ferienwohnung in Paris ist der beste Weg, um das Tempo der ikonischen Großstadt am eigenen Leib zu erleben. Leben Sie während Ihres Urlaubs wie ein echter Pariser und tauchen Sie in den Alltag der französischen Hauptstadt ein. Mit einem Apartment in einem der trendigen Viertel, in der netten Pariser Enklave Saint Germain oder in der Nähe des Louvre – dem vielleicht beeindruckendsten und beliebtesten Museum der Welt. Bestaunen Sie den Eiffelturm oder die Kathedrale Notre-Dame aus Ihrer Unterkunft in Paris und lassen Sie sich von der Stadt der Liebe verzaubern. Die “Stadt des Lichts”, wie Paris auch genannt wird, ist unverkennbar und einzigartig – egal, ob Sie sie zu Fuß, mit dem Bus oder aus der Luft betrachten. Finden Sie Ihr Appartement und entdecken Sie die kulturelle Vielfalt einer Stadt, die seit jeher Treffpunkt der verschiedensten ethnischen Gruppen der Welt ist und Menschen jeder Herkunft zusammenbringt. Hundredrooms vergleich für Sie Tausende Ferienwohnungen von über hundert Buchungsportalen wie Airbnb, Wimdu, Fewo-direkt oder booking, damit Sie schnell und einfach Ihre günstige Unterkunft in Paris buchen und bis zu 40% sparen können. Schlendern Sie durch das schicke Viertel Bastille und entdecken Sie trendige Bars und Restaurants, die die Stadt Ihnen zu bieten hat. Die Pariser sind bekannt für die Mühelosigkeit, mit der sie ihren eigenen Stil finden und über die großen Boulevards der Champs Elysée mit Ihren Boulevards und Boutiquen von Louis Vuitton oder Chanel. Ihr Ferienappartement ist der ideale Ausgangspunkt, um den Montmartre zu erklimmen oder sich in den verwinkelten Gassen der Stadt der Bohème zu verlieren. Ein “Flaneur” beschreibt den typischen Pariser, der lässig durch die Straßen seiner Stadt schlendert, die für ihn par excellence den Mittelpunkt der Welt darstellt. Von Ihrem Aparthotel aus können Sie genau das tun – ein Glas Wein schlürfen, die Boulevards in der Nähe der Pariser Oper entlangschlendern, die Gänge des Musée d’Orsay durchstreifen und die Bürger der Stadt an Ihnen vorbeiziehen sehen. Ganz gleich, ob Sie ein romantisches Wochenende in Paris verbringen möchten oder eine Unterkunft für die Familie suchen, bei Hundredrooms finden Sie wonach Sie suchen – einfach, sicher und günstig.

Die Arrondissements der französischen Hauptstadt

Bei der Wahl Ihrer Ferienwohnung im Zentrum, haben Sie die Qual der Wahl und müssen sich für ein Stadtviertel entscheiden. Die 20 verschiedenen Bezirke, die insgesamt 80 Viertel umfassen, werden von Parisern Arrondissements genannt. Wir möchten Ihnen gerne mehr Informationen über die einzelnen Gegenden, Attraktionen und weiteren Eigenschaften näher bringen, die die Stadt zu dem machen was sie ist – einem der interessantesten und glamourösesten Orte der Welt. Als eines der beliebtesten Reiseziele der Welt neben weiteren europäischen Metropolen wie Berlin, London, Amsterdam oder Barcelona, möchten wir, dass Sie Ihren Aufenthalt so einfach und angenehm wie möglich gestalten können und eine Ferienwohnung finden, die Ihre Vorstellungen sogar noch übertrifft.

  • Paris Zentrum (1. Arrondissement): Der architektonisch beeindruckendste Bezirk gehört zu den ältesten der Stadt. Bereiten Sie sich auf die atemberaubenden Gebäude rund um den Louvre vor, der, zusammen mit dem Jardin des Tuileries, einen großen Teil dieses Arrondissements ausmacht. Hier finden Sie unzählige traumhafte Fotomotive, um Ihre Reise zu dokumentieren. Spazieren Sie entlang der Seine über den berühmten Pont Neuf und Pont des Arts – besser bekannt als “Brücke der Liebesschlösser”. Fun Fact: Über 45 Tonnen Vorhängeschlösser wurden hier angebracht, bevor die Brücke in die Seine einbrach. Allerdings können Sie immer noch Schlösser anbringen – keine Sorge!
  • Paris Bourse (2. Arrondissement): Ein weiteres zentrales Viertel am rechten Ufer der Seine, mit vielen schönen Arkaden aus dem 19. Jahrhundert. In den “Passages Couverts” finden Sie viele wichtige Gebäude wie die ehemalige Pariser Börse, einige elegante Cocktailbars und viele japanische Restaurants.
  • Paris Temple: (3. Arrondissement): Dieses Viertel, in dem der Marché des Enfants Rouges beheimatet ist, ist zudem das Zuhause vieler großartiger lokaler Modedesigner und Food-Markets unter freiem Himmel. Die Ausstellungen Musée Picasso, mit vielen Werken des spanischen Künstlers, das Conservatoire des Arts et Métiers, das Haus von Nicolas Flamel und das Musée Cognacq-Jay sind nur die wichtigsten, die Sie hier finden.
  • Marais und “Beaubourg” (4. Arrondissement): Ganz gleich, ob Sie Ihre Unterkunft hier gewählt haben oder nicht, diese Gegend dürfen Sie sich nicht entgehen lassen. Mit der kleinen insel “Ile de la Cité” können Sie hier einen der ältesten Teile der Stadt am rechten Ufer der Seine entdecken. Einige der Wahrzeichen finden Sie hier – darunter die Cathédrale Notre-Dame, Sainte Chapelle und La Conciergerie. Im Gegensatz zu der das Stadtbild dominierenden Haussmann-Architektur finden Sie hier kleine, gewundene Gässchen voller Boutiquen, Museen, Galerien und Restaurants. Buchen Sie eine Ferienwohnung im Viertel Marais und profitieren Sie von der zentralen Lage, während Sie die mittelalterliche Seite der Stadt kennenlernen. Die kleinen Straßen des früher größtenteils jüdisch geprägten Stadtteils sind voller angesagter Restaurants, Bars, Boutiquen, Bäckereien, Galerien, Museen und mehr. In der Rue des Rosiers finden Sie viele osteuropäische Restaurants und Delikatessen. Auf dem Place des Vosges können Sie mit etwas Glück den einen oder anderen Prominenten antreffen!
  • The Latin Quarter (5. Arrondissement): Das vornehmlich studentisch geprägte Viertel blickt stolz auf eine lange akademische Tradition zurück und beheimatet die besten Universitäten und Hochschulen. Lebhaft und umtriebig, können Sie sich in einem Bistro stärken oder durch den Park “Jardin des Plantes” schlendern, der ein beliebter Treffpunkt von Outdoor-Sportlern ist. Der Name stammt aus einer Zeit, als in und um die Universitäten der Gegend Latein gesprochen wurde.
  • Paris Luxembourg und Paris Saint Germain-des-Prés (6. Arrondissement): Die Pariser Lebensart besteht unter anderem darin, wie ein echter “Flâneur” durch die Stadt zu schlendern, ein gutes Buch zu lesen und über philosophische Fragen des Lebens nachzudenken. Das alles vereinen diese Viertel perfekt – hier finden Sie einige der kultigsten Cafés der Pariser Geschichte wie das Cafe de Flore, Les Deux Magots und viele Buchhandlungen. Bekannte Intellektuelle und Künstler, wie Jean-Paul-Sartre, Serge Gainsbourg, Eugene Delacroix und Simone de Beauvoir lebten in diesem Viertel. In der trendigen und gehobenen Gegend können Sie die Kulturgeschichte der Stadt zwischen Kunsthändlern, Boutiquen und Galerien am eigenen Leib erfahren.
  • Eiffelturm, Invalides und Orsay (7. Arrondissement): Die gehobene Wohngegend ist das Zuhause einiger der wichtigsten Attraktionen der Stadt, was viele Touristen anzieht. Wir schlagen Ihnen vor, eine Bootsfahrt auf der Seine zu unternehmen, um die Sehenswürdigkeiten in ihrer ganzen Pracht bewundern zu können. Die Nähe zu vielen Wahrzeichen von Paris macht dieses Arrondissement zu einer attraktiven Möglichkeit – besonders, wenn Sie in einer Ferienwohnung am Pariser Eiffelturm übernachten möchten.
  • Champs-Elysées / Madeleine (8. Arrondissement): Im Westen der Stadt, erstreckt sich das Viertel vom Place de la Concorde bis zum Arc de Triomphe und führt Sie bei einem Spaziergang an vielen sehenswürdigkeiten vorbei. Mit einer Unterkunft auf dem wohl bekanntesten Boulevard der Stadt, befinden Sie sich in einem der aufregendsten und lebhaftesten Zentren. Laufen Sie die Champs-Elysées bis sie am Ende auf den Arc de Triomphe trifft und kommen Sie mit den mühelos perfekt gekleideten Parisern zusammen. Vergessen Sie nicht, dass Sie in jedem Restaurant in der glamourösen Gegend vorbestellen müssen.
  • Opéra / Grands Boulevards (9. Arrondissement): In dem Geschäftsviertel im Haussmann-Stil finden Sie die Galerien Lafayette und Printemps, zwei der größten Kaufhäuser der Stadt.
  • Canal Saint-Martin und Goncourt (10. Arrondissement): Dank der Nähe zu den Bahnhöfen Gare du Nord und Gare de l’Est die zu den verkehrsreichsten Bahnhöfen Europas gehören, eignet sich eine Ferienwohnung hier perfekt für einen kurzen Aufenthalt in Paris. Ein Großteil des Canal Saint Martin – einem beliebten Naherholungsgebiet, dessen Uferstraßen Sonn- und Feiertags für Autos gesperrt sind – verläuft durch das 10. Arrondissement. Das raue Arbeiterviertel zieht viele Künstler und junge Leute an, die eine unvergleichliche Atmosphäre schaffen.
  • Oberkampf (11. Arrondissement): Oberkampf ist voller Cafés, Bars, Clubs und für sein reges Nachtleben bekannt. Neben einigen kleinen Museen und Galerien, wird die Gegend überwiegend als Wohnviertel rund um den Place de la République genutzt.
  • Bastille (12. Arrondissement): Das weniger bekannte Arrondissement rund um den Place de la Bastille, hat eine Menge zu bieten und ist eine gute Wahl für ein Ferienapartment in Paris. Hier finden Sie unter anderem den Park Bois de Vincennes, einen großen Park, der als “Lunge” der Stadt bekannt ist. In der Bercy Arena finden regelmäßig große Sportveranstaltungen und Konzerte statt.
  • Little Asia (13. Arrondissement): Wenn Sie auf der Suche nach ausgezeichneten Restaurants sind, werfen Sie einen Blick auf dieses Arrondissement, das auch als “La Petite Asie” bekannt ist. Die Hochhäuser aus den 1960er Jahren haben in den letzten jahren einen bedeutenden Wandel erfahren und auf den Fassaden finden Sie fantastische Streetart.
  • Montparnasse (14. Arrondissement): Am linken Ufer der Seine befindet sich die schöne Gegend mit vielen Cafés, Bars und Brasseries – eine Art einfache Gaststätte.
  • Vaugirard (15. Arrondissement): Auch der 15. Bezirk befindet sich am linken Seineufer und ist die bevölkerungsreichste Wohngegend der Stadt, in der Sie eine große Auswahl an Unterkünften finden. In den letzten Jahren wurde hier grundlegend renoviert und neue Gebäude, wie das Hochhaus Front de Seine veränderten das Erscheinungsbild.
  • Arc de Triomphe / Trocadéro (16. Arrondissement): Einer der wohlhabendsten und exklusivsten Arrondissements in Paris, erstreckt sich zwischen dem Place d’lena und Trocadero und umfasst zahlreiche representative Gebäude, Museen und Parks aus dem 19. Jahrhundert. Der Parc de Princes – Heimat von Paris Saint-Germain – befindet sich hier und der Bois de Boulogne, der zweitgrößte öffentliche Park, lädt Sie zum flanieren durch die grünen Alleen ein.
  • Batignolles (17. Arrondissement): In der wohlhabenden Ecke der Stadt, finden Sie sowohl Walgram als auch Ternes, als Fortsetzung der Champs-Elysées. Batignolles ist besonders unter jungen pariser Paaren und und Familien beliebt.
  • Montmartre (18. Arrondissement): Hoch über den Dächern von Paris, thront Montmartre mit dem Moulin Rouge und der Sacre-Coeur. Der trendige Abschnitt von Pigalle ist berühmt für sein Nachtleben mit Bars und Clubs. Zahlreiche berühmte Künstler wohnten hier – unter anderem Henri Toulouse Lautre, Josephine Baker und Pablo Picasso.
  • La Villette (19. Arrondissement): Wenn Sie Paris als eine grüne und ruhige Stadt erleben wollen, könnte dies das Arrondissement für Sie sein. Hier finden Sie viel Ruhe und Gelassenheit. Highlight ist der Park Buttes-Chaumont, von dem aus Sie auf den Montmartre blicken. Entdecken Sie den Wasserfall und einen “Tempel” in seinem Inneren.
  • Belleville (20. Arrondissement): Das traditionelle Arbeiterviertel erlebte in den letzten Jahren eine Art Renaissance und wandelte sich zu einer multikulturellen Erweiterung Chinatowns. Viele Touristen zieht es auf den Friedhof Pere-Lachaise, wo Oscar Wilde, Edith Piaf und Jim Morrison begraben liegen. Hier finden Sie eine große Auswahl an billigen Ferienwohnungen.

Ferienwohnungen für 2 Personen

Die Stadt des Lichts im Verlauf des Jahres

Die atemberaubende Hauptstadt Frankreichs ist das Symbol der französischen “République” und eines der beliebtesten Reiseziele Europas neben Kopenhagen, Madrid und Rom. Wenn Sie sich fragen, welche Reisezeit Sie für Ihren Besuch in der französischen Metropole wählen sollten, haben wir für Sie einige nützliche Informationen in diesem Abschnitt zusammengefasst, bevor wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten vorstellen. Obwohl das Wetter dem deutschen sehr ähnlich ist, ist es in der Stadt, aufgrund der Größe, stets etwas wärmer als im Umland und extreme Temperaturen sind im Sommer keine Seltenheit. Trotz der hohen Temperaturen, zieht es die meisten Touristen in den Sommermonaten. Der Nachfrage entsprechend steigen die Preise in dieser Zeit merklich an und Sie sollten sich frühzeitig um eine Ferienwohnung im Zentrum bemühen. Zudem empfehlen wir Ihnen, Ihre Reise größtenteils im Vorfeld zu planen und Tickets für die beliebtesten Attraktionen zu kaufen, um Enttäuschungen zu vermeiden. Der Herbst eignet sich hervorragend für eine Städtereise nach Paris – die Stadt leert sich und die Temperaturen sind auf einem Niveau, das Sightseeing deutlich angenehmer werden lässt, als dies im Sommer der Fall ist. Zudem verleiht das bunte Laub der Bäume den Straßen und Parks einen charmanten Flair. Im Winter haben Sie die Stadt fast für sich alleine. Jetzt profitieren Sie von menschenleeren Attraktionen und günstigen Preisen, müssen aber mit dem einen oder anderen Schauer rechnen. Für viele Menschen ist der Frühling die beste Reisezeit, um Paris zu besuchen. Allerdings können die Bäume – je nach Jahr – teilweise noch etwas kahl und die Temperaturen, besonders abends, etwas frisch sein. Die Terrassen der Cafés und Bars, ein fester Bestandteil der Pariser Identität, sind in dieser Zeit beheizt, sodass Sie Ihren Kaffee auch bei niedrigeren Temperaturen im Freien genießen können.

Eiffelturm, Louvre und Notre-Dame

Trotz der verhältnismäßig kleinen Fläche, bietet Ihnen Paris unzählige Sehenswürdigkeiten und Attraktionen, die Sie besichtigen können.

  • Eiffelturm: Das wohl bekannteste Wahrzeichen der Welt thront über den Dächern von Paris und ist der Inbegriff von Romantik. Sie gelangen entweder mit dem Aufzug oder über 745 Stufen auf die Aussichtsplattform in der zweiten Etage. Benannt nach dem Ingenieur und Erbauer Gustave Eiffel, bietet der Turm bis heute eine unvergessliche Aussicht über die Gärten von Champs de Mar und die Stadt. Bis heute ist der Eiffelturm das höchste Gebäude der Stadt und, neben seiner Aussicht, für die Restaurants auf der ersten und zweiten Etage berühmt.
  • Louvre: Ein weiteres Wahrzeichen ist der 1793 eröffnete Louvre – das größte Kunstmuseum der Welt. Als perfekte Mischung aus Vergangenheit und Moderne, finden Sie kilometerlange Gänge mit Kunstwerken aus den unterschiedlichsten Epochen. Während ein Teil der Exponate im traditionellen Louvre-Palast untergebracht ist, ist das Gebäude auch für die einzigartige Glasstruktur der Pyramiden des Grand Louvres bekannt, die den Eingang in eben jene Ausstellung bilden. Unser Tipp: Überlegen Sie sich, welche Teile Sie besuchen möchten, da sie Tage in den Gängen verbringen und Kunstwerke wie Da Vincis Mona Lisa bestaunen können.
  • Notre-Dame de Paris: Der Schauplatz der berühmten Legende zwischen Esmeralda und Quasimodo, ist auch ein Must-See bei Ihrem Besuch. Als herrliches Beispiel französischer Gotik und mit einzigartigen Wasserspielen verziert, bieten die Türme der Kirche eine herrliche Aussicht über Paris. Disneyland Paris: Europas Version von Disneys Wunderland ist ein Themenpark, in dem sich Jung und Alt amüsieren können. Der Komplex besteht aus insgesamt drei verschiedenen Parks, in denen Sie in die Welt der Disney-Charaktere eintauchen können. Mit dem RER A erreichen Sie den jeden Tag geöffneten Park bequem und direkt aus dem Stadtzentrum. Vergessen Sie nicht, im Voraus zu buchen! Werfen Sie einen Blick auf unseren Post: Tipps für eine Reise ins Disneyland Paris!
  • Schloss von Versailles: Eine Reise vor die Tore der Stadt, die den Aufwand auf jeden Fall wert ist. Die enormen Warteschlangen, die sich vor dem Palast von Ludwig XIV. bilden können machen eine Reservierung unumgänglich, um Enttäuschungen zu vermeiden. Der extravagante Bau gilt als ein Höhepunkt europäischer Palastarchitektur und wurde entworfen, um den Königen und Königinnen das ultimative Leben in Luxus am Hof zu ermöglichen. Hier erhalten Sie einen faszinierenden Einblick in die Welt des französischen Adels einer Epoche, die schließlich der französischen Revolution den Weg ebnete. Besonders beeindruckend sind die Gärten und der berühmte Spiegelsaal, in dem Deutschland der Vertrag von Versailles nach dem Ersten Weltkrieg diktiert wurde.
  • Arc de Triomphe: Wenn Sie eine Ferienwohnung in Paris auf einer der zwölf Hauptstraßen buchen, die am Arc de Triomphe starten, sind Sie stets mitten im Geschehen und bewohnen eines der exklusivsten Viertel der Stadt. Napoleon Bonaparte gab den Bau in Auftrag, um ein Versprechen zu erfüllen, dass er seinen siegreichen Soldaten gab. Am Ende der Champs Elysées, können Sie den Triumphbogen besteigen oder das Grab eines unbekannten Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg besuchen.
  • Sacré-Coeur de Montmartre: Die römisch-katholische Basilika finden Sie auf dem Gipfel des Montmartre, der weithin als der höchste Punkt der Stadt bekannt ist. Besteigen Sie den Montmartre, um fantastische Ausblicke über die Stadt und Shows von Straßenkünstlern zu genießen. Sacré-Coeur wurde dem Heiligsten Herzen Jesu geweiht und wurde im neobyzantinischen Stil errichtet.
  • Musée d’Orsay: Der einstige Bahnhof ist schon an sich ein schönes Gebäude, sein Inneres beherbergt jedoch eine der größten Sammlungen französischer Kunst am linken Seine-Ufer. Hier finden Sie viele Werke von Monet, Renoir, Cézanne, Gaugin und Van Gogh. Das Zuhause der französischen Impressionisten ist auch Abends geöffnet, wenn Sie eine Besichtigung zu späterer Stunde bevorzugen.
  • Jardin des Tuileries: In dem schönen Garten, der den Louvre umrahmt, können Sie wie ein Pariser umherwandern und das gute Wetter genießen.
  • Champs-Elysées: Im Volksmund wird der bekannteste Boulevard der Stadt auch “Les Champs” genannt. Die Straße ist berühmt für ihre Luxus-Boutiquen und schicken Restaurants und am Tag wie in der Nacht beeindruckend. Einer der weltweit angesagtesten Orte beginnt am Arc de Triomphe und reicht bis zum Place de la Concorde.
  • Jardin de Luxembourg: Im 6. Arrondissement finden Sie die Gärten mit ihren Rasenflächen, Blumenbeeten und Fußgängerwegen, die im 17. Jahrhundert angelegt wurde. Aktivitäten für Kinder wie Pony- oder Eselreiten, ein Karussell und Puppentheater machen die Grünanlage zu einer Sehenswürdigkeit für die ganze Familie.
  • Place de la Concorde: Ein großer öffentlicher Platz, der eine interessante Geschichte zu erzählen hat. Während der Französischen Revolution wurden hier öffentliche Hinrichtungen durchgeführt – der Sonnenkönig Louis XVI und seine Frau Marie Antoinette fanden hier den Tod durch die Guillotine. Springbrunnen und ein ägyptischer Obelisk bilden sein Zentrum.
  • Montmartre: Verschiedene Filme wurden in dem hügeligen Viertel gedreht, zu dessen bekanntesten Sehenswürdigkeiten unter anderem die Sacre Coeur gehört. Mit einer Ferienwohnung in dieser Gegend, wohnen Sie über den Dächern der Stadt und können das schillernde Nachtleben sowie die unzähligen Museen, Theater und Kabaretts fußläufig erkunden.
  • Centre Pompidou: Entweder man liebt es oder man hasst es. Die Architektur provoziert durch die außenliegenden und in bunten Farben bemalten Versorgungsrohre, die dem Centre Pompidou im Volksmund den Spitznamen “La Raffinerie” verschaffte. Das Museum ist die Heimat von über 100.000 Gemälden und Kunstwerken.
  • Champs de Mars: Die riesigen Rasenflächen am Fuße des Eiffelturms eignen sich perfekt für ein Picknick, nachdem Sie den Turm erklommen haben. Wie der Place de Concorde, war dies ein Schauplatz vieler Ereignisse während der Französischen Revolution.
  • Panthéon: Ein wunderbares Beispiel für grandiose Pariser Architektur ist dieses neoklassizistische Gebäude im Quartier. Jean-Jacques Rousseau, Voltaire und Pierre Brossolette sind einige der berühmten Franzosen, die hier begraben wurden.
  • Musée Rodin: Neben den Werken des französischen Bildhauers Rodin, von denen einige in den weitläufigen Gärten ausgestellt sind, laden die Grünflächen zum entspannen ein. Zu den berühmtesten Kunstwerken zählen “Der Denker” und “Der Kuss”.
  • Musée de l’Orangerie: Um einen kleinen Einblick in die künstlerische Welt der Stadt zu bekommen, ist die Sammlung impressionistischer und post-impressionistischer Werke perfekt.
  • Bois de Boulogne: Inspiration vieler impressionistischer Maler und früherer “Spielplatz” der reichen Oberschicht des 17. Jahrhunderts. Ein Ort voller Ruhe, mit Cafés, Reitställen, Booten und vielem mehr.
  • Ile de la Cité: Inmitten der Seine erstrahlt die Insel in voller Pracht und Schönheit. Wenn Sie die Brücke überqueren, fühlen Sie sich,als würden Sie in eine andere Welt eintauchen. Der frühere Palast musste der Polizeipräfektur, dem Palais de Justice und einem Wohngebiet weichen.
  • Hôtel des Invalides: Neben der Sammlung über die Militärgeschichte Frankreichs, liegen hier Napoleon Bonaparte und sein Sohn Napoleon II. begraben.
  • Conciergerie: Neben der Kathedrale Notre Dame steht die ehemalige Residenz der Könige von Frankreich. Karl V. gab diese Funktion im vierzehnten Jahrhundert auf und wandelte das Gebäude in ein Staatsgefängnis um, in dem unter anderem Marie Antoinette inhaftiert wurde.
  • Musée Picasso: In den alten Straßen des Marais befindet sich das Museum, in dem viele berühmte Werke des spanischen Künstlers ausgestellt sind. Er selbst lebte einst auf dem Montmartre.
  • Les Halles: Das heutige Einkaufszentrum und ein Mittelpunkt des öffentlichen Lebens war früher der zentrale Markt für frische Lebensmittel.
  • Nationalmuseum für Moderne Kunst: Das größte Museum für moderne Kunst in Frankreich.
  • Palais de Tokyo: Mit Blick auf den schönen Trocadero und den Eiffelturm ist dieses elitäre Gebäude eine weitere der zahlreichen Galerien, die der Erhaltung moderner und zeitgenössischer Kunst gewidmet sind. Die Ausstellungen wechseln regelmäßig.
  • Moulin Rouge: Das Moulin Rouge, berühmtestes Pariser Kabarett, finden Sie im Rotlichtviertel Pigalle am Fuße des Montmartre. Kaufen Sie unbedingt vorher Tickets, da die Shows überaus beliebt sind.
  • Katakomben: Unter den Straßen der Stadt, finden Sie die versteckte Pariser Unterwelt. Das weitläufige Netz an unterirdischen Tunneln ist nur zu 0,05% für die Öffentlichkeit zugänglich und beherbergt die Skelette von über 6 Millionen ehemaligen Bewohnern – eine Maßnahme die nötig war, um die überquellenden Friedhöfe zu entlasten.

Anreise

Mit dem hervorragenden öffentlichen Verkehrsnetz, ist es nie schwer, Ihre Ferienwohnung in Paris zu erreichen. Die drei großen Flughäfen Paris Orly, Paris Charles de Gaulle International Airport und Paris Beauvais – Drehkreuz zahlreicher Low-Cost-Airlines wie Ryanair – gestalten eine Anreise mit dem Flugzeug schnell und einfach. Von den vielen Bahnhöfen sind vier, die über das Stadtgebiet verteilt sind, an die Hochgeschwindigkeitsstrecken des TGV angeschlossen und verbinden Paris mit Deutschland und dem Rest Europas. Natürlich können Sie auch mit dem Auto anreisen, allerdings sollten Sie bedenken, dass das Parken in Paris unter Umständen sehr teuer werden kann. Um Geld zu sparen, nutzen Sie unsere Filter und suchen Sie nach einer Ferienwohnung mit Parkplatz. Wir wünschen Ihnen einen angenehmes Wochenende in der Stadt der Liebe!