Ferienwohnungen in Barcelona

Top-Unterkünfte in Barcelona

Finden Sie Ihr Apartment in BCN

Sie sind auf der Suche nach der perfekten Ferienwohnung in Barcelona für Ihre Reise nach Spanien? Finden Sie die besten Unterkünfte, um Ihren Aufenthalt in BCN zum besten Preis zu genießen Sie die Stadt der Wunder in vollen Zügen. Entdecken Sie die Strände Barcelonas, das Gotische Viertel, Camp Nou – Heimat des katalanischen Fußballs –, La Rambla und die Sagrada Familia aus Ihrer Ferienwohnung am Meer. Genießen Sie die Freiheit und Unabhängigkeit, die Sie nur in einer unserer Privatunterkünfte finden. Die europäische Metropole bietet Ihnen alles, was Sie sich vorstellen können und wird Sie darüber hinaus oftmals überraschen. Hier finden Sie eine Weltklasse-Fußballmannschaft, unzählige Museen und Galerien mit Werken namhafter Künstlern, ein elektrisierendes Nachtleben, das Sie so nirgendwo sonst finden werden und unzählige Apartments, die sich auf alle “Barrios” verteilen. Jedes Jahr entscheiden sich mehr und mehr Besucher für eine Ferienwohnung im Zentrum, da Sie deutlich mehr Platz zur Verfügung haben, die geschmackvolle katalanische Einrichtung bevorzugen und die Flexibilität dieser Möglichkeit einer günstigen Übernachtung lieben. Frühstücken und Essen Sie mit Ihren Freunden wann und wie sie wollen, bevor Sie sich in die Sehenswürdigkeiten BCNs stürzen! Sie werden diese Stadt, unabhängig von Alter und Geschmack, lieben. Die Stadt hat so viel zu bieten: die unglaubliche Architektur Antoni Gaudis, geschäftige Cafés und das schillernde Mittelmeer, das Sie aus Ihrer günstigen Unterkunft entdecken können. Ein Aparthotel in der Nähe des Parc Guells oder des Monjuics ist eine weitere Alternative, die Sie in Betracht ziehen können, um im kosmopolitischen Zentrum zu bleiben. In diesen Gegenden werden Sie auch die meisten Sätze und Phrasen Katalanisch aufschnappen, also üben Sie etwas vorher. Barca hat so viel zu bieten, also buchen Sie Ihren Urlaub in Barcelona! Mit Hundredrooms zum besten Preis, da wir für Sie Millionen Ferienunterkünfte von mehr als hundert Partnern vergleichen – Airbnb, Booking, Fewo-direkt und Wimdu sind nur einige namhafte Beispiele.

Entdecken Sie die Barrios von Barca

Barcelona ist die Hauptstadt der autonomen Region Katalonien und bietet Ihnen einzigartige kulturelle Erlebnisse, in die Sie sich verlieben werden. Barcelona ist neben Mallorca, mit der Hauptstadt Palma und der legendären Playa de Palma, das beliebteste Reiseziel deutscher Urlauber in Spanien. In den letzten Jahren und Jahrzehnten schaffte BCN es eindrucksvoll, ein großartiges kulturelles Angebot zu erstellen und wird nun in einem Atemzug mit Metropolen wie London oder Paris genannt. Mit über 40 Millionen Passagieren, die jährlich den Flughafen El Prat passieren, ist Barcelona nun das drittbeliebteste Urlaubsziel innerhalb Europas. Die Popularität der katalanischen Hauptstadt verwundert kaum, wenn man sich das bemerkenswerte wirtschaftliche Potential und Freizeitangebot der Stadt ansieht. Der Name der Stadt geht Hand in Hand einher mit seiner berühmten Fußballmannschaft,der im Camp Nou, eines der größten Stadien der Welt, beheimatet ist. BCN selbst ist in zehn Stadtteile, sogenannte “Barrios” eingeteilt, in denen sich Reisende mit unterschiedlichen Bedürfnissen wohlfühlen. Damit Sie sich für eine Umgebung entscheiden können, in der Sie sich wohlfühlen und ausleben können, werden wir Ihnen nun ein wenig über die einzelnen Barrios erzählen. So können Sie sich ein wenig informieren, bevor Sie Ihre Ferienwohnung buchen und sich von der katalanischen Weltstadt verzaubern lassen.

  • Barcelona Stadtzentrum: Apartments in diesem Teil der Stadt sind, aufgrund der vielfältigen Ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten, am begehrtesten. Sie profitieren von der zentralen Lage des Zentralen “Gotisches Viertels” zwischen dem geschäftigsten Platz der Stadt, dem Plaza de Catalunya, mit seinem ikonischen Brunnen und dem Mittelmeer. Von hier aus können Sie das Gotische Viertel fußläufig erkunden und durch die Geschäfte aller Preisklassen bummeln. Eigentlich Teil des Distrikts “Ciutat Vella”, verdient das Barri Gotic aufgrund seiner Bedeutung und Beliebtheit einen eigenen, ausführlichen Abschnitt. Der perfekte Ort für eine Unterkunft im Herzen Barcelonas ist allerdings etwas teurer als der Durchschnitt und, gerade auf den geschäftigen größeren Straßen mit vielen Bars, sehr belebt.
  • Ciutat Vella: Katalanisch für “Alte Stadt” ist dies, wie der Name schon vermuten lässt, der älteste Teil Barcelonas. Ciutat Vella umfasst das gesamte historische Zentrum um die Rambla, zwischen Plaza de Catalunya und dem Hafen. Auch der Passeig de Colom, mit einem gigantischen Denkmal zu Ehren von Christoph Columbus, befindet sich hier. Der Passeig de Colom verläuft entlang des Hafens und beherbergt das Palma Aquarium und das berühmte Barcelona Maremagnum. El Born, als “Erweiterung” des Gotischen Viertels ist ebenfalls Teil der Ciutat Vella und und umfasst viele Bars, die in den Abendstunden von Einheimischen und Touristen besucht werden. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten gehören die Kathedrale von Barcelona, Picasso Museum, das Gran Teatre del Liceu, Palau Güell und der Parc de la Ciutadella. Die Gebäude im Raval und im El Born sind Jahrhunderte alt und der ideale Ort, um eine Ferienwohnung in den den kleinen Gassen zu mieten und nach dem Sightseeing in das Nachtleben einzutauchen.
  • Eixample: Der Name bedeutet übersetzt “Erweiterung” und genau das ist dieses Viertel – eine Erweiterung der Ciutat Vella, in der sich ab der Mitte des 19. Jahrhunderts junge Architekten austoben durften. Das geographisches Zentrum zeichnet sich durch eine weitläufige Raster-Architektur aus, die durch die schräg verlaufende Avinguda Diagonal geteilt wird. Im Zuge des industriellen Aufschwungs, der Barcelona zu neuem Wohlstand verhalf und Bedarf für neuen Wohnraum schuf, entstanden im Eixample viele pompöse Bauwerke. Allen voran die Sagrada Familia, Antoni Gaudis unvollendetes Lebenswerk, La Pedrera und Casa Mila, zwei weitere Meisterwerke des katalanischen Begründers des Modernisme, das Auditori de Barcelona und die Universität. Vergessen Sie nicht, dass Sonntags der Mercado Santa Antonio, einer der berühmten Flohmärkte, stattfindet.
  • Sants-Montjuïc: Ein weiterer markanter Stadtteil, in dem Sie eine riesige Auswahl an Unterkünften finden. Auch bekannt als das Tor zur Stadt, ist, dank seiner direkten Anbindung zum Flughafen El Prat, ein beliebter Anlaufpunkt. Erbaut auf einem HÜgel mit herrlichem Blick über die Stadt, finden Sie hier viele Attraktionen in einem relativ kleinen Gebiet. Der Berg beginnt mit den venezianischen Türmen am Placa Espanya und erstreckt sich bergauf, vorbei an zahlreichen Attraktionen. Dazu gehören unter anderem Font Màgica, der Palau Nacional, die Fundació Miró und die Aussicht vom Schloss Montjuic. Mehrere Metro- und Buslinien verbinden Sants im Minutentakt mit dem Zentrum.
  • Les Corts: Besser bekannt als die Heimat des FC Barcelonas, finden Sie das Stadion Camp Nou, das Fußballmuseum und Trainingslager neben dem Universitätsviertel. Im Palau Blaugrana finden Sie das Basketball und Handball Team. Wenn Sie sich ein Fußballspiel eines der größten Clubs weltweit ansehen möchten, ist dies der beste Ort, um nach einer Ferienwohnung zu suchen.
  • Gràcia: Der flächenmäßig kleinste Bezirk mit dem ikonischen Glockenturm auf dem Placa de la Villa ist gleichzeitig eine junge und hippe Gegend mit vielen Einheimischen und luxuriösen Apartments. Zwischen der Avinguda Diagonal, Casa Vicens und dem Parc Güell, weiteren herausragenden Projekten von Antoni Gaudi, finden Sie hier viele tollen Cafés, Bars und Restaurants. Hier fühlen sich besonders junge Leute wohl. Unser Tipp, den Sie in kaum einem Reiseführer finden werden ist, den Placa del Sol zu den Abendstunden zu besuchen. Hier treffen sich Hunderte junge Leute und Straßenkünstler.
  • Sant Martí: Hier finden Sie die meisten Strände der Stadt. Hinter der Playa Nova Icaria, dem letzten Strandabschnitt in Barceloneta, beginnt Sant Martí und erstreckt sich über Llevant hinaus. Nördlich der Altstadt und östlich von Eixample, umfasst der Distrikt den größten Teil im Nordosten der Stadt. Poblenou, ein Teil innerhalb Sant Martís, ist wegen seiner vielen Grünflächen und der schnellen Erreichbarkeit der Strände und Innenstadt sehr empfehlenswert. Das frühere Arbeiterviertel wurde in den letzten Jahren umfassend renoviert und ist heute Sitz vieler Tech-Giganten wie Yahoo, Microsoft und Ticketmaster. Zu den markantesten Sehenswürdigkeiten gehören der Torre Agbar, das Acequia Condal und das Schloss Campo de la Bota.
  • Sarrià-Sant Gervasi: Das Gebiet erweitert die Stadt nach Westen und erstreckt sich bis zur Bergkette Collserola, auf der Sie viele Sehenswürdigkeiten nebeneinander finden. Der Parc d’Atraccions Tibidabo gehört mit dem Observatori Fabra und dem Torre de Collserola dazu. Vom Parc Tibidabo haben Sie einen herrlichen Ausblick über die Dächer der Stadt und die Anreise ist, dank der Seilbahn, die Sie bis zum Gipfel fährt, erstaunlich einfach. Die Gegenden Calvet und Tuset sind für Ihr Nachtleben bekannt und die Heimat bekannter Clubs wie dem Otto Zutz, Barroko’s, Bling Bling und Luz de Gas.

Unterkünfte für einen Familienurlaub

Ferienwohnungen für den Urlaub mit Hund

Apartments für 2 Personen

Die beste Zeit, um die katalanische Hauptstadt zu besuchen

Barcelona ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert, da die Stadt sich sowohl für einen Kultur-, wie auch für einen Strandurlaub eignet. Im Gegensatz zu anderen Zielen, wie Paguera oder Cala Ratjada auf Mallorca, die hauptsächlich im Sommer besucht werden, verzeichnet Barcelona fast das gesamte Jahr über eine gleichbleibende Nachfrage. Nur mit dem Beginn des Frühlings steigt mit den Temperaturen auch die Anzahl der Besucher, die in die Metropole strömen. Obwohl die Stadt im Sommer ihre volle Pracht entfaltet, ebbt das kulturelle Angebot auch während der kälteren Monate nicht ab. Konzerte und Shows weltbekannter Künstler in renommierten Clubs wie dem Razzmatazz, Feiertage wie San Juan oder La Mercè, Sant Jordi und natürlich die ganzjährig geöffneten Attraktionen wie die Sagrada Familia oder dem Parc Güell. Eine Unterkunft in Barcelona muss nicht teuer sein, die Durchschnittspreise liegen zwischen 24 und 26 Euro pro Nacht. Zwischen den Monaten September und Februar sinken diese nochmal um bis zu 20 Prozent. Dafür können Sie einen Anstieg von 20% in den Sommermonaten beobachten. Wenn Sie in der Nebensaison buchen, oder sich frühzeitig um eine Ferienwohnung bemühen, können Sie viel Geld sparen und einen günstigen Urlaub in Barcelona genießen!

Sagrada Familia, Barceloneta und La Rambla

Die Stadt muss sich keineswegs hinter Kopenhagen oder Berlin verstecken und kann selbst der spanischen Hauptstadt Madrid das Wasser reichen. Mit dem unglaublichen kulturellen Erbe, dass Sie hier in Form der Sagrada Familia, des Parc Güells und vielen weiteren Monumenten finden, können wir Ihnen garantieren, dass Sie keine Langeweile haben werden. Wir werden Ihnen nun einige der schönsten Sehenswürdigkeiten vorstellen, damit Sie sich einen ersten Überblick verschaffen können, welche Ziele es wert sind, aus Ihrem Apartment besichtigt zu werden.

  • Sagrada Familia: Das bisher unvollendete Lebenswerk von Antonio Gaudí ist die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit und gleichzeitig das Wahrzeichen Barcelonas. Entworfen von dem Begründer des katalanischen Modernisme, begannen die Bauarbeiten im Jahre 1882 und sollen im Jahre 2026, zum 100. Todestag des Architektens, fertiggestellt werden. Nach dem Petersdom in Rom, ist die Sagrada Familia die am zweitmeisten besuchte Kirche ganz Europas und der größte Bezugspunkt der katalanisch modernistischen .
  • Parc Güell: Ein weiteres Meisterwerk, das von demselben Architekten entworfen wurde, ist dieser öffentliche Park an den Hängen des “Berges” Carmel. Die markante Erscheinung mit verschiedenen, wellenförmigen Bauten aus Schiefer und Kalkstein und die berühmten Terrassen, sind einzigartige Sehenswürdigkeiten, die Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen dürfen.
  • Casa Milà: Das auch als La Pedrera bekannte Gebäude, vervollständigt zusammen mit der Casa Battló die größten Werke Gaudís. Auf dem Passeig de Gràcia Nr. 92 finden Sie das am Anfang des 20. Jahrhunderts erbaute Meisterwerk mit den für Gaudí charakteristischen geschwungen-verspielten Elementen in der Fassade. Mehr als 1 Millionen Touristen besuchen das Gebäude mit der einzigartigen Dachterrasse. Im Erdgeschoss finden Sie ein gemütliches Café. Um Enttäuschungen und lange Wartezeiten vorzubeugen empfehlen wir Ihnen, sich Online eine Karte zu Reservieren.
  • Casa Battlò: In Unmittelbarer Nähe zur La Pedrera, finden Sie das “Haus der Knochen” am Passeig de Gràcia 43. Äußerlich unterscheiden sich die beiden Bauwerke allerdings deutlich – Casa Battlò erstrahlt in einem hellen Blau und einer Fassade, die die Schuppen eines Drachens darstellen soll. Wenn Sie Zeit genug Zeit haben, empfehlen wir Ihnen beide zu besichtigen, da Sie sich – obwohl beide zeitnah von Gaudi erbaut wurden – teilweise sehr voneinander unterscheiden.
  • La Rambla: Einer der größten Fußgängerwege der Stadt führt vom Plaza España, am Gotischen Viertel vorbei, zum Hafen und bietet Ihnen auf dem Weg ein großes touristisches Angebot. Hier finden Sie unter Anderem das Teatre de Liceu, den Palau Güell und die Statue von Cristopher Columbus. Jeden Tag strömen Tausende Touristen über die Rambla, vorbei an zahlreiche Geschäften und Boutiquen wie Nike, H&M, Mango und kleinen lokalen Shops.
  • Gotische Viertel: Nordöstlich der Rambla erstreckt sich der älteste Teil der Stadt, der auch als historisches Zentrum bekannt ist. Obwohl das Aussehen im Laufe des 19. Jahrhunderts deutlich verändert wurde, blieben einige emblematische Orte erhalten und Sie können sich noch immer in den gewundenen Gassen verlieren. La Seu de Barcelona, die Kathedrale, ist vielleicht das herausragendste und wurde mit ihrem traumhaften Innenhof zum UNESCO-Welterbe erklärt. Weitere sehenswerte Orte sind der Plaza de San Jaime, das jüdische Viertel und die kleinen Bars und Geschäfte in den Gassen.
  • Montjuïc: Der kleine Berg im Süden der Stadt bietet Ihnen, neben einer traumhaften Aussicht, einige Sehenswürdigkeiten, die Sie entdecken können. 170 Meter über dem Meeresspiegel, finden Sie am Fuße des Montjuïcs den Nationalpalast mit der “magischen Fontäne” – einem Brunnen, an dem Abends mehrere Lichtshows stattfinden. In den Hängen befinden sich Austragungsstätten der olympischen Spiele und auf der Spitze thront die Burg von Montjuïc über den Dächern der Stadt.
  • Barceloneta: Auf der einer Halbinsel im Südosten finden Sie das alte Fischerviertel, das bis zur Renovierung im Zuge der Olympischen Spiele in Barcelona 1992 von Touristen gemieden wurde. Mehr als 1.100 Meter Strandlänge finden Sie hier und einige der besten Fischrestaurants der Stadt.
  • Stiftung Joan Miró: Die Stiftung besitzt mehr als 10.000 Skizzen, Gemälde und Skulpturen des einflussreichen spanischen Künstlers, der eng mit der Stadt verbunden war.
  • Museum Gaudí-Haus: Im Parc Güell beherbergt das Haus, in dem Gaudí zwischen 1906 und 1925 lebte, das Architekturmuseum über den katalanischen Architekten. Seit 1963 werden hier verschiedene Sammlungen und Gegenstände seiner Arbeit ausgestellt.
  • Palau Güell: Ein weiteres großes Werk von Gaudí neben der Flaniermeile “La Rambla” im damals ärmlichen Stadtteil “El Raval”. Die Residenz der Güells wurde so gestaltet, dass die Kutschen bis ins Innere des Gebäudes vorfahren konnten. Güell wählte die Lage, um nahe bei seinen Eltern zu wohnen, die nur wenige Meter Luftlinie entfernt residierten. Ein unterirdischer Tunnel verband die beiden Gebäude miteinander.
  • Plaza de Cataluña: Im Herzen der Stadt verbindet der Platz Eixample mit der historischen Altstadt. Hier treffen sich alle Hauptverkehrsadern der Stadt.
  • Plaza de España: Dieser wurde anlässlich der Weltausstellung 1992 errichtet und ist ein weiterer symbolträchtiger Ort Barcelonas. Der zweitgrößte Platz des Landes befindet sich am Fuße des Montjuics und ist berühmt für seine zwei venezianischen Türme, die Sie nicht verfehlen können. Hier befindet sich auch die alte Stierkampfarena von Barcelona, die vor einigen Jahren in ein Einkaufszentrum umgewandelt wurde.
  • Pueblo Español: Etwas weiter oben, neben der magischen Font´ne, befindet sich dieses architektonische Museum, das mit seinen mehr als 100 Gebäuden eine typische iberische Stadt darstellen soll. Hier finden regelmäßig große Veranstaltungen, wie “Brunch in the City” und viele weitere statt.
  • Palacio de la Música Catalana: Das Auditorium in Barcelona gehört seit 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Seine riesigen Fenster sind atemberaubend und werden von allerlei Skulpturen und Mosaiken verziert.
  • Arc de Triomf: Wie Paris hat auch Barcelona seinen eigenen Triumphbogen – allerdings hatte der Bau dieses eher zivile als militärische Hintergründe. Errichtet wurde er anlässlich der Weltausstellung im Jahre 1888.
  • Aquàrium: Das Aquarium befindet sich im alten Hafen, zwischen der Promenade und Barceloneta. Das größte Aquarium Kataloniens ist die Heimat von mehr als 11.000 Tieren.
  • Avinguda Diagonal: Ausgehend vom Placa de Llevant bis zum Universitätsgelände von Les Corts, durchquert die Straße die ganze Stadt und führt an vielen Geschäften und Büros vorbei.
  • La Boquería: In der Mitte der Rambla bewahrt der Markt San José den Charme des traditionellen Handels, in Form einer Markthalle, wie Sie sie in jedem Viertel mindestens einmal finden. In einem Angebot aus über 300 Ständen, findet jeder etwas nach seinem Geschmack und Sie können aus einer Vielzahl an katalanischen Spezialitäten wählen.
  • Flohmärkte: Barcelona ist auch berühmt für seine Vintage- und Second-Hand-Märkte. Mehrmals im Monat finden in den verschiedenen Gegenden Flohmärkte statt, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Werfen Sie einen Blick auf die 7 wichtigsten Märkte in Barcelona.